Initiative Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen e.V.

Initiative Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen

Am 13. Januar 2011 haben

  • die Bundesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik e. V.
  • die Bundesingenieurkammer e. V.
  • der Deutsche Ausschuss für Stahlbeton e. V.
  • der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E.V.
  • die Deutsche Gesellschaft für Geotechnik e. V.
  • die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e. V.
  • der Deutsche Stahlbau-Verband e. V.
  • der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V.
  • der Verband der Beratenden Ingenieure e. V.
  • der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V.

die „Initiative Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen“ gegründet und die Beantragung der Eintragung als Verein beim Amtsgericht in Berlin-Charlottenburg beschlossen. Beweggrund hierfür war die einheitliche Auffassung, dass die Praxistauglichkeit der Regelwerke im Bauwesen in Deutschland und Europa verbessert werden muss.

Die Initiative beteiligt sich seitdem aktiv an der Verbesserung durch Durchführung von Forschungsvorhaben im Vorfeld der Erstellung von Normen und anderen Regelwerken im Sinne pränormativer Arbeiten. Hierzu betreibt sie selbst die wissenschaftliche Erforschung des Bauens bei verschiedenen Bauarten oder bedient sich hierzu der Unterstützung Dritter. Schwerpunkte sind:

  • die Erforschung der für die Bauarten verwendeten Bemessungsregeln, Baustoffe und Bauprodukte sowie
  • die Weiterentwicklung wissenschaftlicher Untersuchungsergebnisse in praxistaugliche Nachweiskonzepte und Regeln

Die Ergebnisse der in Forschungsvorhaben durchgeführten pränormativen Arbeit wird von der Initiative insbesondere in Form von Normvorlagen in den Normenausschuss Bauwesen im Deutschen Institut für Normung eingebracht.

Kontakt







    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.